Erhöhung der Nummer des Netzwerkinterfaces in Debian nach dem kopieren von Instanzen

Aus Bennys Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche


Nachdem die Daten einer VMware Instanz kopiert wurden, wird man beim hochfahren der neuen Instanz gefragt ob eine neue ID generiert werden soll. Diese Frage sollte man unbedingt mit "JA" bestätigen, da sonst unter anderem als Nebenerscheinung doppelte MAC Adressen im Netz auftauchen. Unter Debian tritt nach Neuvergabe der ID der Effekt auf das udev wegen der neuen MAC Adresse die auch die Nummer des Netzwerkinterfaces anhebt (sprich aus z.B. eth0 wird eth1). Dies kann man Rückgängig machen indem man in der Datei

/etc/udev/rules.d/z25_persistent-net.rules

Die entsprechenden Zeilen mit den nicht mehr vorhandenen MAC Adresse löscht man einfach und benennt die letzte Zeile einfach in eth0 um. z.B. den Inhalt der Datei von

SUBSYSTEM=="net", DRIVERS=="?*", ATTRS{address}=="00:0c:29:xx:xx:00", NAME="eth0"
SUBSYSTEM=="net", DRIVERS=="?*", ATTRS{address}=="00:0c:29:xx:xx:01", NAME="eth1"
SUBSYSTEM=="net", DRIVERS=="?*", ATTRS{address}=="00:0c:29:xx:xx:02", NAME="eth2"

in

SUBSYSTEM=="net", DRIVERS=="?*", ATTRS{address}=="00:0c:29:xx:xx:02", NAME="eth0"

ändern