Debian Alternatives System

Aus Bennys Wiki
Version vom 1. Dezember 2009, 22:14 Uhr von Besi (Diskussion)

(Unterschied) ← Nächstältere Version | Aktuelle Version (Unterschied) | Nächstjüngere Version → (Unterschied)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Da es für viele Bereiche verschiedene Anwendungen und verschiedene Präferenzen in einem Betriebssystem gibt, wurde unter Debian ein System eingeführt mit dem sich die zu startenden Anwendungen an die eigenen Gegebenheiten anpassen lassen.

Wenn man ein frisches Grundsystem installiert hat, ist meist nano der Standardeditor auf der console. Angenommen man möchte vim dafür verwenden würde man zuerst mit folgenden Befehl prüfen welche Editoren im System zur Verfügung stehen

update-alternatives --list editor

und dann falls vim sich in der Liste befindet Ihn mit folgenden Kommando als Standardeditor verbannen

update-alternatives --set editor /usr/bin/vim

oder alternativ lässt sich das auch bequem direkt aus der Liste heraus auswählen mit

update-alternatives --config editor

Und falls man merkt man ist doch kein großer Freund von vim, lässt sich das wieder auf den Standardwert mit

update-alternatives --auto editor

zurücksetzen.

Sehr hilfreich ist diese Funktionalität um bei einem laufenden X-Server den Standard WWW-Browser von Konqueror auf in z.B. meinem Fall Firefox abzuändern

update-alternatives --set x-www-browser /usr/bin/iceweasel

oder

update-alternatives --config x-www-browser


Zum Abschluss sei noch auf die offizielle Dokumentation verwiesen http://www.debian.org/doc/FAQ/ch-customizing.en.html#s-diverse und auf das Debian Wiki http://wiki.debian.org/DebianAlternatives